WIEDER GROSSES INTERESSE – DR. FRIEDRICH ZELLER STARTET STADTTEILGESPRÄCHE.

OB-Kandidat Dr. Friedrich Zeller hat in Steinheim seine Reihe der Stadtteilgespräche gestartet. Dabei stieß der Kandidat der SPD auf großes Interesse. Im Gasthaus Zur Krone erläuterte Zeller seine Ziele und Vorstellungen.

Wer gedacht hatte, dass beim zweiten OB-Wahlkampf in Memmingen das Interesse nachlassen würde, hatte sich getäuscht. Zahlreiche interessierte Steinheimerinnen und Steinheimer fanden diese Woche den Weg ins Gasthaus zur Krone.

Dort stellte sich der SPD-Kandidat Dr. Friedrich Zeller vor. Nach eine kurzen Vorstellung seiner Person und seiner beruflichen Stationen kam Zeller dabei schnell zu den politischen Themen und zu einer lebhaften Diskussion.

Grundsätzlich zähle für ihn das „Miteinander“. „Es gibt nicht die Stadt gegen die Ortsteile – viele Probleme können nur gemeinsam gelöst werden. Gerade in Steinheim ist es nach der Zehntstadeldiskussion wichtig, dass es einen Zusammenhalt gibt“, so Zeller.

Er schilderte seine Vorstellung in den wichtigsten kommunalen Bereichen. Die Entwicklung der Stadtteile, die gemeinsam mit der Bevölkerung gestaltet werden muss, ein starker ÖPNV, die bauliche Entwicklung und die Schaffung von Wohnraum stehen bei ihm ganz oben auf der Liste. Dabei sei es ihm auch ganz wichtige, dass man den Schwung des kürzlich verstorbenen Markus Kennerknecht mitnehmen würde. „Er hat vieles angestoßen, da müssen wir dranbleiben!“

In der anschließenden Diskussion ging es vorranging um die Verkehrsprobleme in Steinheim. Viele befürchten durch die Ansiedlung von Ikea würde sich der Durchgangsverkehr erhöhen. Gerade bei der Ortsdurchfahrt müsse etwas getan werden, so Zeller. Die Straße lade dazu ein, schnell durch Steinheim zu fahren. Bauliche Veränderungen seien unter Umständen eine Möglichkeit den Durchgangsverkehr aus dem Ort zu halten. Auch müsse der Umstieg auf den ÖPNV gefördert werden. Die derzeitigen Preise für Fahrkarten halte er viel zu hoch. In Schongau habe der ehemalige Schongauer Bürgermeister einen Stadtbus eingeführt, der heute noch funktioniere.

Nach der Diskussion führte Zeller noch zahlreiche Einzelgespräche, unter anderem auch noch mit Vertretern des Steinheimer Bürgerausschusses.